man‎Josef Anton Püntener‏‎, Sohn von Azarias Püntener und Anna Marie Schnorpf‏.
Geb. ‎7 Mai 1663 in Altdorf UR, gest. ‎28 Mrz 1731 in Straubenzell (heute St.Gallen-West)‎, Alter 67 Jahre. Beruf: Lehensvogt zu St. Gallen, Landvogt in der Grafschaft Toggenburg. Quelle zur Person 1)
Familienwappen
Puentener.JPG
Familienwappen


Laufbahn im Dienst der Fürstabtei St. Gallen, 1690-93 Lehenvogt, 1708-18 Hofkanzler, 1718/19 Landvogt der Grafschaft Toggenburg, 1719-31 Landshofmeister.Nach dem Toggenburger Krieg war er 1712-18 wesentlich am Wiederaufbau des St. Galler Klosterstaats beteiligt.
Lorenz Hollenstein, Historisches Lexikon der Schweiz, http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D21763.php (eingesehen 30.01.2017)

Verheiratet ‎ca. 1692, Alter ungefähr 29 Jahre (married ungefähr 36 Jahre) mit:

womanMaria Franziska von Thurn‏, Alter bei Heirat ungefähr 37 Jahre, Tochter von Fidel von Thurn und Wirz von Rudenz Magaretha‏.
Geb. ‎2 Dez 1655, gest. ‎1 Apr 1728‎, Alter 72 Jahre. Quellen zur Person 2) 3), ‎1. Ehe mit: Josef Anton Püntener, 2. Ehe mit: Franz Ludwig Reding

Kinder:

1.
womanMaria Anna Püntener‏
. Quelle zur Person 4)
Familienwappen
Puentener.JPG
Familienwappen


2.
man‎Josef Fidel Azarius Püntener‏‎
Geb. ‎3 Aug 1693 in Altdorf UR. Quelle zur Person 5)
Familienwappen
Puentener.JPG
Familienwappen


3.
manHeinrich Anton Püntener‏
Geb. ‎Mai 1694, gest. ‎27 Dez 1742‎, Alter 48 Jahre. Beruf: Hauptmann (Turin?). Quelle zur Person 6)
Familienwappen
Puentener.JPG
Familienwappen


4.
manFidel Anton Püntener‏
Geb. ‎ca. 1696, gest. ‎2 Apr 1754 in Thal SG‎, Alter ungefähr 58 Jahre. Beruf: Hofmarschall und Vogt des Abtes von St. Gallen. Quelle zur Person 7)
Familienwappen
Puentener.JPG
Familienwappen


Nach guter Ausbildung im Dienst des Fürstabts von St. Gallen. 1726-35 Landvogt im Toggenburg, 1741 Obervogt von Rorschach, 1743 Hofmarschall und ersterMinister des Fürstabts. Er war auch als Werbeoffizier für den Kaiser in Wien tätig. von seinen zahlreichen Gütern im Schächental veräusserteer 1749 den Grossteil an Karl Florian Jauch und lockerte seine Beziehungen zu Uri. Er nahm im Herrschaftsgebiet der Fürstabtei St. Gallen in Politikund Verwaltung eine massgebende Stellung ein.
Hans Stadler, Historisches Lexikon der Schweiz, http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D42361.php (eingesehen 30.01.2017)


Quellen

1) Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes von August Püntener, 1990, Püntener Stiftung
Nr. 48

2) August Püntener, Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes:
3) Taufbuch kath. Gemeinde Will
4) Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes von August Püntener, 1990, Püntener Stiftung
Nr. 48d

5) Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes von August Püntener, 1990, Püntener Stiftung
Nr. 48a

6) Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes von August Püntener, 1990, Püntener Stiftung
Nr. 62

7) Die Püntener, Chronik eines Urner Geschlechtes von August Püntener, 1990, Püntener Stiftung
Nr. 63

Für mehr Informationen: Kontakt