Hier finden man den Familienstammbaum Püntener (Kanton URI/Schweiz):

Wappen


Grundlagen:


Häufigste Quellen für die Ahnenforschung (Genealogie) sind die Vorgänger der heutigen Zivilstandsregister: die Pfarrbücher, die Bürgerregister, das Landleutebuch sowie die Stamm- oder Familienbücher. Seit etwa 1400 wurde im Kanton Uri das "Landleutebuch" (Buch der Bürgerinnen und Bürger) geführt. Die Staatsbürgerschaft wurde als Bürger von Uri definiert.

In der Helvetischen Republik wurden die Kantone, die zuvor praktisch souverän waren, zu reinen Verwaltungsgliederungen heruntergestuft. Per Dekret wurde im September 1803 alle auf dem Gemeindegebiet ansässigen Personen zu gleichberechtigten Ortsbürgern und sind seither dort heimatberechtigt.

In Uri wurden die Dorfgerichte verpflichtet, von den Einwohnern ein Gemeindebürgerregister zu führen. Diese Gemeindebürgerregister wurden jedoch nicht mit der nötigen Sorgfalt geführt und waren deshalb unzuverlässig. Das feste Gemeindebürgerrecht wurde in Uri erst im Jahre 1883 eingeführt.

Bis heute ist jeder Schweizer ein Bürger einer Gemeinde, die auch die Zivilstandsregister führen. Jeder Schweizer ist somit dreifach erfasst: Er besitzt das Schweizer Bürgerrecht, das Bürgerrecht eines Kantons und das Bürgerrecht einer Gemeinde. Diese "Heimatgemeinde", der "Bürgerort" oder "Heimatort" ist in vielen Fällen nicht die Gemeinde, in der man geboren ist oder in der man wohnt, sondern der "Ort der Väter im Jahre 1803"!



1) Die ersten 12 Generationen bis Gedeon Püntener # 101
Details unter "Urstamm"

Ahnentafel


2) Stamm Gedeon (Püntener # 101 bis ins Jahr 1990)
Stammvater alle noch lebenden Püntener
Details unter "Gedeon"

3)Auswanderer nach den USA (Püntener = Puentener)
Details unter "USA"


(Die drei Stammbäume werden laufen aktualisiert)